Um Kosten zu sparen ist es den Kün­stlern gelun­gen auf dem mul­ti­kul­turellen Wochen­markt  am May­bachufer gün­stig  20 m² Stoff zu kaufen.

Obwohl die Kün­st­ler­gruppe derzeit schon über einen pri­vat­en Fond ver­fügt, der nicht an den Kun­stvere­in  Michen­dorf e.V. gebun­den ist, son­dern nur das Pro­jekt der Kün­stler “Die Tafel des des Kur­fürsten” unter­stützt, gilt es Sinn und Ziel das ursprüngliche Prinzip des Vere­ins zu bewahren: Für wenig Geld möglichst viel am Geschehen in der regionalen Kul­turszene beizutragen. 

Im Vorder­grund ste­hen Kreativ­ität, Freude am gemein­samen Schaf­fen und der Auss­chluss jeglich­er Diskri­m­inierun­gen, wie schon durch Vere­ins­mit­glieder geschehen. Für 40 € wur­den die notwendi­gen 20 m² Stoff eingekauft (incl. des Stof­f­gar­ns). Hier ein erster Blick auf die Tafel, die als Wan­der­ausstel­lung durch Bran­den­burg ziehen wird.